partizipation logo BSD160

Flyer Partizipation Bergisches Städtedreieck

PBSflyer klein

Partizipation Bergisches Städtedreieck

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Wege in Arbeit

Beschäftigung für Asylbewerber/innen und Flüchtlinge

Ziele:

  • Integration von Asylbewerber/innen und Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt
  • Zielgerichtete Vermittlung in Arbeit oder Ausbildung
  • Heranführen arbeitsmarktferner Personen an den Arbeitsmarkt
  • Vermittlung in Qualifizierung (falls erforderlich)
  • Vermittlung in Deutsch-Sprachkurse (falls erforderlich)
  • Vermittlung in berufsbezogene ESF-BAMF-Deutschsprachkurse (falls erforderlich)
  • Verbesserung der aufenthaltsrechtlichen Situation
  • Qualifizierung von Multiplikator/innen in Betrieben, öffentlichen Verwaltungen, Jobcentern, Arbeitsagenturen…

Partizipation Bergisches Städtedreieck steht für Knowhow in der Arbeit mit Asylbewerber/innen und Flüchtlingen in Wuppertal, Solingen und Remscheid.

Wir verfügen über Kompetenzen in den Bereichen Aufenthalts-, Arbeits- und Sozialrecht, pädagogische und interkulturelle Methoden sowie über umfassende Kenntnisse der Beratungs-. Qualifizierungs- und Förderangebote.

Projektpartner:

Diakonie Wuppertal

Stadt Wuppertal - Ressort Zuwanderung und Integration

Gesa gGmbH

Sozialdienst katholischer Frauen Wuppertal e.V.

Jobcenter Wuppertal AöR

Stadt Solingen - Ausländer- und Integrationsbüro

Caritas Wuppertal/ Solingen e.V.

Stadt Remscheid - Fachdienst Zuwanderung und Versicherungswesen

Caritas Remscheid e.V.

 

Vorgängerprojekte Partizipation (2008-2010) und Partizipation Plus (2010-6/2015)

 

Das Projekt wird im Rahmen der ESF-Integrationsrichtlinie Bund durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Weitere Informationen zum ESF/ der EU-Förderung finden Sie hier.